Modellflugverein Bassersdorf

Colli di San Fermo 2012

Bericht von Klaus Bürki

Am Sonntag, 22. April trafen sich wieder ein paar Modellsegler Im „Paita Tosca“ in San Fermo. Alle hofften auf möglichst viel Aufwind in den nächsten Tagen. Ich selbst traf erst am Montagnachmittag oben ein und warf auch noch kurz einen Segler ins trübe Wetter, bevor es zu regnen begann. Alles wie gehabt – ging es mir durch den Kopf, doch das Wetter besserte sich am Dienstag rasant, so dass wir beste Bedingungen zum Fliegen hatten. Auch temperaturmässig wurde es jeden Tag besser – so gut dass es am Freitag nicht gross störte, dass es nicht mehr trug. Das war dann halt der „Sünnelitag“.

Unfälle und Pannen waren selten: Ein leichter Crash zwischen meinem „Spider“ und Herbert’s  „Salto“ blieb praktisch folgenlos. Herbert konnte das abgezwackte und wiedergefundene V - Ruder neu montieren und weiterfliegen.

Reto zeigte uns noch eine schöne Baumlandung seines „Explorers“ mit gewaltiger Pollenwolke, zuoberst auf einer Birke. Peter „der Kletterer“ holte das Modell ohne Kratzer vom Baum.

Der Rest war „Fliegen pur“.

Wie eh und je war auch das Essen jeden Tag ein Erlebnis – diese Woche sogar ohne Fisch, der einem aus weissen Augen vom Teller aus anblickt!

Die Heimreise war einigermassen pannenlos, Eugen hatte etwas Mühe mit seinem Motor, aber am Schluss war er als Erster zuhause. Man kann sich vorstellen, wie er aufs Gaspedal trat, wenn der Motor einmal lief.

Bis zum nächsten Mal

Klaus