Modellflugverein Bassersdorf

Ground- FLARM für Modellflugplätze

Das Ground- FLARM Gerät ist ein aufgemotztes Flug-Gerät mit spezieller Software für den stationären Betrieb, entwickelt für den SMV. ( Schweizerischer Modellflugverband). Es wird ein virtueller Zylinder mit Radius und Höhe definiert. Fliegt ein bemanntes Flugobjekt in diesen Zylinder, wird an den Modellflieger ein Warnsignal in Form von Sirenenton und Warnblinker ausgegeben. Bei Bedarf wird dem Segel – Motor – oder Helipiloten ebenfalls eine Warnung angezeigt < RC – Area >.

Am vergangenen Samstag, 22. Oktober 2016 traf sich eine erfreulich grosse und demzufolge interessierte Anzahl von Mitgliedern um 10:00 Uhr auf dem Flugplatz Gerstenacher zur Information über das FLARM -System. Rolf Kessler, zuständig für den Bereich Sicherheit Flugplätze innerhalb der Modellflugregion Nordostschweiz. NOS, stellte sich für die Präsentation des Systems zur Verfügung. Für sein Erscheinen danken wir Rolf, denn mit seinen Ausführungen zur Inbetriebnahme / Anwendung und Funktionstüchtigkeit des Systems FLARM, vermittelte Rolf den Anwesenden eine aussagekräftige Information über Wo und Wann macht die Verwendung / Einsatz des Systems überhaupt Sinn. Anschaffungs- Betrag: CHF 1'000.00

Zusammenfassung:  Die von den Kollegen gestellten Fragen konnten nicht alle von Rolf beantwortet werden. So gibt es weitere Abklärungen über den Empfangs Bereich des Systems unterhalb des Hanges Standort Flugplatz Gerstenacher zum Flugplatz Dübendorf REGA- Basis, respektive auf der rechten Rückseite des Waldes  in Sicht nach Bassersdorf. Diese Punkte werden von Rolf abgeklärt und an ERW weitergeleitet.

Ganz klar ist die Situation wie folgt:  Der Einsatz des Systems FLARM auf dem Flugplatz Gerstenacher birgt nur einen sehr geringen Sicherheitsschutz zur Vermeidung von Kollisionen mit weiteren Flugzeugen. REGA Helis  sind mit dem FLARM ausgerüstet, das würde eine Warnung auslösen, falls ein Rega Helikopter in den vom FLARM- System auf dem Flugplatz Gerstenacher definierten Zylinder Radius und Höhe einfliegt. Das ist eine mögliche Entscheidungsgrundlage, ein FLARM einzusetzen. Lediglich als Empfangsgerät, nicht zum Senden von Signalen zur Vermeidung von Warnungen an die REGA- Piloten. Das würde nur grossen Ärger mit sich bringen.

Weiteres Vorgehen:  Wie erwähnt, sind noch diverse Punkte zur Abklärung. Nach Vorliegen der offenen Punkte im positiven / negativen Ausgang, entscheidet der Vorstand wie es weitergeht. Antrag an die GV zur Beschaffung, respektive Begründung warum Ablehnung der Beschaffung.

Im Namen des Vorstandes, sowie der Mitglieder des Modellflugvereins Bassersdorf, danken wir Rolf für seinen Einsatz und sein Erscheinen und Einbringung der Informationen.   

Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit und verbleibe  

Mit einem kameradschaftlichen Gruss 
Werni